Wandern

Der Weg ist das Ziel...

 

Auf einsamen Wegen, durch sanfte Hügel und Berge, können Sie die Vorderrhön, Rhön und den Thüringer Wald erwandern und die Seele baumeln lassen.

 

Gerne sind wir Ihnen bei der Auswahl Ihrer Tagesrouten behilflich oder unsere Wanderführer begleitet Sie auf Ihrer Tour. 

 

Während Ihres Aufenthaltes, hat Ihr Fahrzeug Urlaub. Den Einstieg in die nachfolgenden Rhöner Extratouren erreichen Sie nach kurzer Gehzeit.  

  

 

Extratour "Rasdorfer"

Natur und Kultur – die Extratour bietet dem Wanderer beides: einen Rundweg mit wundervollen Ausblicken durch eine abwechslungsreiche Landschaft sowie einmalige Sehenswürdigkeiten aus verschiedenen Zeitepochen. Der Weg ist ausgezeichnet mit einem großen roten „R“.
 
Der Einstieg ist an zwei Stellen möglich: im Ortsmittelpunkt von Rasdorf auf dem größten Dorfplatz Hessens, dem Anger ebenso wie an der Gedenkstätte Point Alpha. Und egal für welche Laufrichtung Sie sich entscheiden, der Weg überrascht immer wieder durch grandiose Aussichten auf Rasdorf, das Hessische Kegelspiel und die Rhön. Die vielfältige Landschaft um Rasdorf wird geformt von Einzelbergen, Hügelketten, Steilhängen, ebenen Flächen und Tälern. Die kleingliedrige Landschaft mit Hecken und Sträuchern ist eine Wohltat fürs Auge und in den Waldabschnitten überrascht man schon hin und wieder einen Hasen oder ein Reh ...
 
Der Sage nach hatte der Riese Mils hier in der Kuppenrhön seine Kegelbahn. 9 dicht beieinander stehende Berge bilden das „Hessische Kegelspiel“. Diese Basaltkuppen sind durch Verwitterung entstandene Reste ehemaliger Vulkane bzw. Vulkanschlote. Der Gehilfersberg zählt nicht zu den 9 Kegeln, ist aber bei der Entstehung vor 15–20 Millionen Jahren tatsächlich ausgebrochen.

Länge15,5 Km, Höhenmeter 368 m, Dauer ca. 5 Std.

 

 

Extratour "Kegelspiel"

Aussichtsreiche Flurpassagen wechseln sich mit schönen Waldwegen ab.

 

Vom Gehilfersberg, mit Kreuzweg und Wallfahrtskapelle, genießen Sie wunderbare Blicke auf die Point Alpha Gemeinde Rasdorf und die Basaltkuppen des Hessischen Kegelspiels.

 

Auf dem Stallberg zeigen Hügelgräber und Reste einer Ringwallanlage Spuren früherer keltischer Besiedlungen.

   

Länge: 18,3 Km, Höhenmeter: 435, Gehzeit: ca. 6 Stunden

 

 

Extratour "Point-Alpha-Weg"

Der Point-Alpha-Weg zeigt den Wanderern die schönsten Seiten des Geisaer Amtes.

 

Erleben Sie einzigartige Ausblicke in die Thüringische Rhön,  das Ulstertal und das Hessische Kegelspiel.

 

Auf dem Weg besuchen Sie eines der aussagefähigsten und authentischsten Grenzmuseen Deutschlands, Point Alpha und den Skulpturenweg "Weg der Hoffnung".

 

Länge: 14,6, Höhenmeter: 400, Gehzeit: ca. 5 Stunden